Suche

Starker Auftritt gegen Kapfenberg

FC VIVAMAYR Ausseerland - Rapid Kapfenberg 4:1 (2:0). Tore: Janos Kanalas (12.), Daniel Buchner (22.), Michael Machherndl (53.), Alexander Pomberger (65.); Maximilian Baumann (91.).


Am ungewöhnlichen Donnerstag Abend Termin konnte sich der FCA mit einem klaren 4-1 Heimsieg aus der Krise der letzten Wochen befreien und wieder am Tabellenmittelfeld andocken. Nach kurzer Verzögerung wegen technischer Probleme mit der Flutlichtanlage und Präsentation der Vereinscoaching Aktion des Steirischer Fußballverband mit der ÖGK legten die Heimischen gegen die Kapfenberger Akadmiekicker gleich von Beginn an höchst motiviert los. Mit gefälligem Passspiel über die Seiten konnten die Gäste ein ums andere mal unter Druck gesetzt werden und so traf folgerichtig Janos Kanalas nach 11 Minuten mit einem platzierten Flachschuss ins rechte Eck zum 1-0. Die Halada Truppe zeigte sich auch weiterhin mit einem völlig anderen Gesicht wie letzte Woche und arbeitete sich einige weitere Chancen heraus, in Minute 22 schloss Daniel Buchner eine weitere Kombination aus kurzer Distanz zum 2-0 ab. Die jungen Kapfenberger waren immer in der Defensive beschäftigt und konnten sich vorerst offensiv kaum in Szene setzen.


Unmittelbar nach dem Seitenwechsel musste sich unser Goalie Florian Bruckenberger in einer 1-1 Situation auszeichnen und konnte den Anschlusstreffer verhindern, ehe unsere Mannschaft das heft wieder in die Hand nahm und durch Michi Machherndl in Minute 60 zum 3-0 kam. Eine schöne Aktion über rechts, perfekter Stangler von Christian Gamsjäger, Janos Kanalas rutscht am Ball vorbei, den Much Machherndl am langen Eck halbvolley wuchtig unter die Latte knallt. Damit war das Spiel entschieden, doch das Highlight sollte noch folgen. In der 72. Minute kommt Ali Pomberger am Mittelkreis an den Ball, sieht dass der Goalie am 16er steht und überhebt diesen per Traumtor aus 45 Metern, der Ball senkt sich unhaltbar unter die Latte. In Minute 91 betreiben die Gäste dann noch Ergebniskosmetik und bringen unsere Defensive um den Clean Sheet, am klaren und verdienten Heimsieg ändert das nichts mehr.

Fazit: Ein fürs Selbstvertrauen und die Tabelle immens wichtiger Heimsieg gegen technisch und spielerisch starke Gegner. Wir waren allerdings über 90 Minuten körperlich präsenter, haben durch ständiges Pressing viel Druck erzeugt und so nicht viel zugelassen. Nach der Abwärtsphase der letzten Wochen haben sich unsere Burschen selbst aus dem Sumpf befreit und Charakterstärke bewiesen. Jetzt gilt es, in den nächsten Spielen diesen Trend fortzusetzen und sich weiter nach vorne zu orientieren. Die nächste Gelegenheit dazu haben wir am kommenden Samstag, den 1. Oktober um 14:30 Uhr im Derby beim WSV Liezen.


Technischer Spielbericht: https://vereine.oefb.at/FCAusseerland/Spielbericht/?FC-VIVAMAYR-AUSSEERLAND-vs-Rapid-Kapfenberg&:s=3177823