Suche

Kantersieg gegen St. Barbara

Aktualisiert: 7. Mai

FC Ausseerland – SC St. Barbara 6-1 (2-1). Tore: Niko Eder 19, 65; Alexander Pomberger 25., Ingo Temmel 74., Eigentor 78., Daniel Buchner 86., Daniel Schrittwieser 8.


Der FCA startete denkbar schlecht in die Partie, die Mannschaft wirkte irgendwie wie von der Feuerwehrübung nebenan beim Schulzentrum abgelenkt. Schlampige Pässe im Spielaufbau, die Absicherung stand auch nicht sattelfest und so kamen die Gäste nach einem feinen Konter zum unerwarteten Führungstreffer. Dieser weckte den FCA zwar dann etwas auf, das Spiel wurde besser, zwar immer noch mit einigen haarsträubenden Abspielfehlern, aber immerhin konnte man mit zwei sehr schön herausgespielten Treffern das Spiel noch in Halbzeit 1 drehen. Der Ausgleich fiel nach toller Kombination über die rechte Seite, Niko Eder verwertete den Querpass von Christian Gamsjäger, das 2-1 erzielte Ali Pomberger volley am langen Eck nach Vorlage von Mani Stögner auf der linken Außenbahn. Somit ging es mit einer 2-1 Führung in die Kabinen, das Ergebnis ok, das Spiel ausbaufähig. Nach dem Seitenwechsel wurde der FCA immer stärker, baute mehr und mehr Druck auf, vorerst vergab unser Team aber noch die Chancen. Als die Überlegenheit immer eklatanter wurde und die Kräfte bei den Gästen nachließen, konnten wir das Ergebnis auch noch durch Tore von Ingo Temmel, Niko Eder zum zweiten Mal an diesem Tag, einem erzwungenen Eigentor und einem Freistoßtreffer von Dani Buchner noch deutlich ausbauen. Am Ende gewannen wir, auch in dieser Höhe verdient, klar mit 6-1. Fazit: Schwach begonnen und stark aufgehört, über die verschlafene Anfangsphase können wir dank der guten zweiten Halbzeit und des deutlichen Sieges den Mantel des Schweigens breiten, nächte Woche beim Titelfavoriten aus ESV Sparkasse Mürzzuschlag müssen wir aber gleich von Beginn an anders auftreten, dann ist auch dort etwas zu holen.


Zum technischen Spielbericht: https://vereine.oefb.at/FCAusseerland/Spielbericht/?FC-Ausseerland-vs-SC-St-Barbara&:s=2914335