Suche

Auftaktsieg in Lassing!

Aktualisiert: 2. Apr.

SV Lassing – FC Ausseerland 2:3 (0:3). Tore: David Schweiger, Jörg Stenitzer; Christian Gamsjäger, Huber (ET), Daniel Buchner.


Der Saisonauftakt in die Rückrunde ist für den FCA gelungen, wir nehmen alle 3 Punkte mit nach Hause ins Ausseerland. Allerdings haben wir uns nach klarer Halbzeitführung die Sache selber schwerer als nötig gemacht und mussten gegen Ende noch etwas zittern. Der FCA, von Trainer Peter Halada bestens eingestellt und voll motiviert, ging bereits nach 7 Minuten in Führung. Eine schön herausgespielte Situation über die linke Außenbahn, über Manfred Stögner kommt die Kugel zu Ingo Temmel, dessen Flanke gerät etwas zu hoch für die Stürmer, doch am langen Eck ist Christian Gamsjäger mitgelaufen und knallt die Kugel humorlos zur umjubelten Führung ins lange Eck. Der FCA darufhin klar spielbestimmend, hat bei einer Standardsituation Glück, als Goalie Florian Bruckenberger die Flanke unterläuft, zum Glück steht Wolfi Marl auf der Linie goldrichtig und kann den Ball per Kopf klären. Auch in Folge setzt der FCA die Lassinger immer wieder über die Außenbahnen unter Druck, so fällt auch das 2-0, ein Lassinger Verteidiger will in höchster Not den Querpass auf den einschussbereiten Niko Eder klären und versenkt diesen unhaltbar im eigenen Gehäuse. Lassing kann sich in dieser Phase kaum noch befreien, folgerichtig fällt auch kurz vor der Halbzeit der dritte Treffer, Comebacker Daniel Buchner schliesst einen weiteren schönen Angriff mustergültig ab.

Nach dem Seitenwechsel geht es erst in der selben Tonart weiter, der FCA erspielt sich Chance um Chance, scheitert entweder am Goalie oder an der eigenen Abschlussschwäche, sowie auch 2 mal am (richtigen) Abseitspfiff des guten Schiedsrichtergespannes. Eine Standardsituation mit 60 Meter Flanke in den Ausseer Strafraum, die per Kopf vollendet wird, ändert das Spielgeschehen danach etwas, die Lassinger, die nach wie vor spielerisch nicht überzeugen können, probieren es immer wieder mit weit nach vor geschlagenen Bällen aus der eigenen Hälfte, der FCA wird etwas nervöser und verabsäumt es, eine der nach wie vor zahlreich vorhandenen Konterchancen zum entscheidenden 4-1 zu vollenden. So kommt es, wie es kommen muss, 60 Meter Mondball Flanke in den Strafraum, keine entsprechende Zuordnung in unserer Hintermannschaft und es steht wie aus dem Nichts 3-2.

Die restliche Spielzeit bringen unsere Burschen dann so recht und schlecht über die Zeit und können sich nach 95 Minuten über den Derbysieg und Platz 4 in der Tabelle freuen. Fazit: Erste Halbzeit ganz stark, zweite dann nicht mehr ganz so, aber im Endeffekt trotzdem ein verdienter Derbysieg, am Ende war es dann noch viel knapper als nötig. Nächsten Samstag, 2. April haben wir dann unser erstes Heimspiel um 19:00 Uhr gegen den ATUS Wartberg Elektrotechnik Ulm. Wir hoffen, dass die Wetterprognose, die 15 cm Neuschnee vorhersagt, nicht eintrifft und freuen uns auf ein volles Stadion.