Die große FCA-Saisonbilanz

 

Nun ist die Saison auch für alle Jugendmannschaften des FCA Geschichte. Es war die sechste Saison seit der Gründung des Vereins im Jahr 2011 und mit Sicherheit eine der erfolgreichsten.

 

Unsere Kampfmannschaft hatte sich vor Beginn der Meisterschaft auf ein schwieriges Jahr eingestellt. Nach einem großen Generationenwechsel im Team, der speziell im Sommer 2016 seinen Höhepunkt hatte, waren die Integration junger Spieler aus der U18 und der Klassenerhalt die Ziele. Am Saisonende liegt der FC Ausseerland auf dem starken 7. Rang. Auch Ziel Nummer zwei, der Einbau junger Spieler, hatte Erfolg. Teilweise gab es Spiele, in denen der FCA in der Startaufstellung nicht mehr als drei Spieler aufgeboten hatte, die älter als 23 Jahre waren. Gleichzeitig feierten unzählige Talente kurze und auch längere Kampfmannschaftseinsätze und so mancher wurde in diesem Jahr bereits zu einer echten Stütze. Auch in diesem Sommer gilt es, renommierte Kräfte zu ersetzen und weiterhin den Weg mit jungen Eigenbauspielern weiterzugehen und weiterhin dem finanziellen Wettfeilschen um Talente, das leider auch unsere Region ereilt hat, eine Absage zu erteilen. Der FCA ist ein Ausbildungsverein und jede Spielerin und jeder Spieler soll mit Stolz unser Trikot tragen und nicht aus finanziellen Überlegungen. Dafür sind andere Vereine dar. Ab Herbst tritt der FCA außerdem erstmals mit einer zweiten Kampfmannschaft an. Trainiert von den erfolgreichen U18-Coaches Peter Hiesl und Helmut Pomberger werden die "FC Ausseerland Juniors" in der 1. Klasse Enns auf Teams wie Wörschach oder Tauplitz treffen.

 

Für unsere junge Kampfmannschaft gab es trotz einiger Herausforderungen viel zu jubeln!

 

Unsere FC Ausseerland-Damen holten sich erstmals den Meistertitel in der Kleinfeldliga Enns. Nach vielen Jahren des Aufbaus und des intensiven Trainings gelang Coach Roland Planitzer und seinen Damen das Kunststück, ohne auch nur einen einzigen Punkt abgegeben zu haben, Meister zu werden. Eine ganz starke Leistung, die allerdings lieder von der Ungewissheit getrübt wird, ob diese Liga in der neuen Saison wieder zustande kommen wird. Aktuell ist der Spielbetrieb leider in Frage gestellt. Wir hoffen das Beste und wollen unsere starken Mädels auch nächste Saison wieder Siegen sehen!

 

Die FC Ausseerland-Damen holten sich ohne Punkteverlust den Meistertitel! Ganz stark!

 

Auch in der Jugend lief es dieses Jahr besonders gut. Die Bekenntnis des Klubs zur Funktion als Ausbildungsverein trägt als schneller Früchte, als es erhofft wurde. Die Speerspitze unseres Nachwuchses waren freilich die Männer der U18, die einmal mehr in Oberösterreich ihr Glück versuchten. Als Spielgemeinschaft Salzkammergut holten sie unter dem Trainerteam Peter Hiesl und Helmut Pomberger gemeinsam mit den Alterskollegen des ASV Bad Mitterndorf Rang vier in der oberösterreichischen U18 Regionalliga Süd. Den Meistertitel holte sich Union Steyr-Dietach. Außerdem feierten viele aus den Reihe des Team bereits erste Einsätze in der FCA-Kampfmannschaft. Ganz stark!

 

Unsere U16 sicherte sich mit starken Leistungen während der gesamten Saison den Vizemeistertitel im Ennstal. Der 4:2-Erfolg in letzten Spiel in Trieben war dazu gar nicht mehr nötig, denn der Vizemeistertitel war der Mannschaft von Christian Köberl und Markus Tanzmeister bereits viele Runden zuvor nicht mehr zu nehmen. Am Ende hatte unsere U16 der SG Salzkammergut 14 Punkte Vorsprung auf die Alterkollegen vom FC Schladming. Meister wurde übrigens die NSG LIezen.

 

Die U16 wurde Vizemeister!

 

Auch die U13 des FC Ausseerland hat noch Chancen auf den Meistertitel. Nach dem klaren 8:1 in der Schlussrunde in St. Gallen liegt die Mannschaft von Simon Mulej und Alexander Pomberger auf Rang eins, muss aber noch das Ergebnis des Nachtragsspiels Pruggern gegen Schladming abwarten, ehe die Sektkorken knallen dürfen. Schladming liegt nämlich bei einem Spiel weniger drei Punkte hinter der U13, hat aber das bessere Torverhältnis. Der Vizemeistertitel ist der U13 aber auf jeden Fall nicht mehr zu nehmen.

 

Sicher Meister wurde die U11 des FC Ausseerland unter dem Trainerduo Matija Grbic und Matthias Machherndl. Der 5:2-Erfolg in der letzten Runde in Ardning war ausschlaggebend, um die mit gleicher Punkteanzahl ausgestatteten Spielerinnen und Spieler des SV Haus auf Rang zwei zu verlegen. Eine ganz starke Leistung unserer U11, auf die wir sehr stolz sind!

 

Die U11 des FC Ausseerland wurde Meister in der U11-Liga B.

 

Nicht im Meisterschaftsbetrieb, aber in vielen Turnieren konnten unsere jünsten Teams U10 (Trainer Dr. Georg Petritsch & Christian Stangl), U9 (Trainer Philipp Wimmer & Christian Gamsjäger) und U8 (Trainerin Mag. Sandra Schmidbauer & Gerald Marl) unter Beweis stellen. Während der Saison ist es dem Verein sogar gelungen, eine U7 aufzustellen, was aufgrund der großen Beliebtheit des FC Ausseerland auch unter den jüngsten Spielerinnen und Spielern mehr als notwendig war. Als Trainerinnen fungieren seither Alexandra Machherndl und Vanessa Berghofer.

 

Unsere U8 holte im Abschlussturnier unter 13 Teams den starken 5. Rang und bezwang im Entscheidungsspiel die Freunde von der SG Bad Mitterndorf/Tauplitz mit 2:0.

AS Roma Jugendcamp in Bad Aussee

 

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr gastiert die Fußballschule des AS Rom auch 2017 wieder in Bad Aussee. Allen fußballbegeisterten Mädchen und Jungen im Alter von 6 bis 14 Jahren bieten wir ein tolles Trainingsprogramm. 

 

Das Trainingscamp beinhaltet folgende Leistungen:

  • Trainingsleitung (2 Einheiten pro Tag) durch einen vom AS Rom gestellten Trainer 
  • Hochwertiger AS Rom Trikotsatz von Nike
  • Spezielles Tormanntraining durch die „Just4Keepers“ Tormannschule
  • Sportgerechte Ernährung beim gemeinsamen Mittagessen
  • Attraktives Rahmenprogramm, erstmalig mit Englischunterricht als Option
  • Turnier mit Urkundenverleihung und großer Abschlussfeier

 

Trainingsbeginn ist Montag bis Freitag jeweils um 09.30 Uhr,

Ende des Camptages um 16.00 Uhr.      

 

Informationen zum Camp gibt es bei Christian Köberl, Jugendleiter FC Ausseerland, Tel: 0043/660-5629292, christian.koeberl@stmk.gv.at oder bei Martin Mulej, Sportlicher Leiter und Just4Keepers Tormannschule, Tel: 0043/660-6589987, info@j4ktorwarthandschuhe.at.

 

 

Infos & Anmeldeformular
Trainingscamp AS Roma-Flyer.pdf
PDF-Dokument [2.7 MB]

Saisonfinale & Stadionfest

 

FC Ausseerland – SC Pernegg 1:2 (0:0)

Christof Industries Arena Bad Aussee, 150 Zuschauer

Tore: Will Wallace (90.); Pascal Lipp (48., 69.)

 

Dies Saison ist vorbei und unser junges FCA-Team verabschiedete sich würdevoll mit einer guten Leistung und einem knappen 1:2 gegen Meister SC Pernegg. Herzlichen Glückwunsch an die Gäste zur starken Saison und alles Gute in Oberliga Nord!

 

Nach dem Spiel feierten Gäste und Einheimische gemeinsam beim großen Stadionfest in der Arena. Herzlichen Dank allen Gäste und natürlich auch dem FCA-Team, das einmal mehr ein großartiges Fest auf die Beine gestellt hat. DANKE!

 

Der FCA beendet damit eine Saison, die von einer neuen Spielergenerations im Ausseerland und vielen Kampfmannschaftsdebüts geprägt war, auf dem starken 7. Tabellenrang. Darauf können wir wirklich stolz sein. Da ist Erfolg im entstehen!

 

Meister-Damen siegen weiter

 

 

FC Ausseerland – FFHC Pichl/Ramsau 6:1

Christof Industries Seestadion Altaussee, Samstag, 20.5.2017

Tor: Johanna Hauhart (4), Manuela Grieshofer, Sabine Gruber-Greil; Miriam Wallner.

 

 

Am Samstag dem 20.05. trafen im vorletzten Spiel der Kleinfeldliga Nord die Mannschaften des FC Ausseerland und FFHC Pichl im Christof Industries Seestadion aufeinander. Die Gäste reisten als Tabellendritter an, hatten jedoch 2 Spiele weniger als die 2. platzierten Gröbminger ausgetragen. Die ersatzgeschwächten Pichlerinnen reisten aufgrund zahlreicher Verletzungen nur zu 8 an.


Die FCA Mädels mussten nur auf die erkrankte Torfrau Sabrina Kamp und die privat verhinderte Julie Huemer verzichten und hatten 6 Ersatzspielerinnen zur Verfügung. Das Spiel begann mit einer fulminanten Phase des FCA, hatten die Pichlerinnen zwar noch den ersten Torschuss zu verzeichnen, so war es Manuela Grieshofer die eine schöne Einzelaktionen zum 1:0 in der 3.Minute abschloss. Bereits 1 Minute drauf erzielte Johanna Hauhart das 2:0. In Minute 7 legte dieselbe das 3:0 nach. Bine Gruber-Greil sorgte in Minute 10 mit dem 4:0 bereits für eine frühe Vorentscheidung. Die Meisterinnen aus dem Ausseerland nahmen in der Folge etwas das Tempo heraus und verwalteten den komfortablen Vorsprung. Bis zum Ende der 1.HZ hatten zwar die Pichler Mädels auch die eine oder andere Chance, diese wurden aber von Katalin Nagy bei ihrem Debüt in Meisterschaft zu Nichte gemacht. In Minute 30 erzielte Johanna Hauhart den Treffer zum 5:0, dass Spiel schien somit entschieden.


In Hälfte zwei vermutete man ein ähnliches Spektakel wie gegen Aigen, hatte man doch auch aufgrund der besseren Auswechselbank einen physischen Vorteil. Es kam jedoch anders, die konditionell und kampfkräftig starken FFHC Damen stemmten sich vehement gegen eine noch höhere Niederlage und hatten phasenweise auch spielerische Vorteile. In Minute 56 gelang ihnen aus einem Freistoß der nicht unverdiente Anschlusstreffer durch Miriam Wallner. Bei ihrem Schuss war die Schlussfrau der Ausseerinnen machtlos, der Ball klatschte via Innenstange ins Tor. Zu mehr sollte es jedoch nicht mehr reichen. Johanna Hauhart gelang 7 Minuten vor dem Ende der Treffer zum 6:1 Endstand. Nach einem Pass in die Tiefe rannte sie allein auf das Pichler Tor und netzte trocken ein.


Gratulation den Gegnerinnen zur 2. HZ, sie mussten sich jedoch aufgrund des Powerplays in der ersten 1/4 Stunde dem Meister doch klar beugen. Bei den Heimischen ist vielleicht auch aufgrund der vielen Wechsel etwas der Spielfluß ins stottern geraten, aber so bekommen alle Mädels annähernd die gleiche Spielzeit und können sich auf verschiedenen Positionen behaupten.


Am kommenden Samstag findet das Nachtragsspiel gegen den SV Pruggern um 13:00 Uhr in Altaussee statt. Es ist gleichzeitig das letzte Spiel der Saison. Bei einem Sieg können die FCA Girlies eine perfekte Saison erreichen und ohne Punkteverlust die Meisterschaft beenden.
Die Mädels hoffen trotz des frühen Spielbeginns auf zahlreiche Unterstützung. Das Vorspiel bestreitet die U13 um 11:00 Uhr.
Im Anschluss gibt es beim E-Stollen neben dem Narzissenfigur stecken eine kleine Meisterfeier der Mädels

 

Unsere Jugendteams

Rang vier für unsere starke U18 in Öberösterreich!

SG Salzkammergut – SV Frankenburg 2:0

15.6.2017, Tore: Nikolaus Eder (42.), Bence Toth (82.).

 

Unsere U18 besiegte im letzten Spiel der Saison zu Hause in Altaussee Frankenburg mit 2-0. Niko Eder und Bence Toth erzielten die Tore, damit schob sich unsere Mannschaft noch auf den vierten Tabellenplatz nach vor. Das Team von Peter Hiesl, Heli Pomberger und Hans Simentschitsch wird nun als FC Ausseerland Juniors in der ersten Klasse Enns als zweite Kampfmannschaft des FCA an den Start gehen. Gratulation zum guten Saisonfinale und alles Gute für den nächsten Schritt!

 

Bisherige Ergebnisse im Frühjahr:

SG Salzkammergut – SG Burgkirchen/Uttendorf/Neukirchen 5:2

SG Stein/Wolfern/Sierning – SG Salzkammergut 2:2

Union Dietach – SG Salzkammergut 5:0

SG Salzkammergut – SV Ried B 1:2

St. Valentin/Kronstorf – SG Salzkammergut 2:3

SG Salzkammergut – Dorf/Lambrechten/Taiskirchen 5:1

Hellmonsödt – SG Salzkammergut 2:0

U16 ist Vizemeister im Gebiet Enns!

SG Trieben – SG Salzkammergut 2:4

9.6.2017; Tore: Raffael Thalhammer, Michael Kraft (ET); Adrian Leitner, Adrian Demmel, Johanna Hauhart (Elfmeter), Dejan Mitrovic.

 

Unsere U16 beendete mit einem 4:2-Sieg in Trieben die Saison auf dem hervorragenden zweiten Platz, Gratulation dafür. Nach dem Spiel wurden dann trotzdem einige Tränen zerdrückt, weil das Trainerteam Markus Tanzmeister und Christian Köberl, die unsere Jungkicker seit der U7 bestens betreuen, ihre Trainertätigkeit beendeten. Sie haben hervorragende Arbeit geleistet, ein erster Teil ihrer Schützlinge hat es bereits in die Kampfmannschaft geschafft, der überwiegende Teil spielt schon in der U18 und in der nächsten Saison in einer der zwei Kampfmannschaften und aus den jüngeren Spielern haben sie eine gute Mannschaft geformt, die zu den besten in der Region zählt. Dafür gebührt euch nicht nur großer Respekt, der FCA bedankt sich für eure tolle Arbeit und es erfüllt uns mit Freude und Stolz, wie weit ihr unsere/ eure Spieler gebracht habt. Für euch hat unser Motto Ausbildung vor Ergebnis immer gezählt, wir haben mit diesem Team über all die Jahre immer in einer zumindestens ein Jahr älteren Nachwuchsliga gespielt und damit nicht immer die besten Platzierungen, aber eine tolle Ausbildung erreicht. Und wenn es jetzt ein großer Teil eurer Burschen in eine der beiden Kampfmannschaften schafft, ist das eine ganz tolle Leistung. 


Christian bleibt uns ja als Nachwuchsleiter erhalten, und für Markus wird sich nach einer (hoffentlich kurzen) Pause sicher auch wieder eine Aufgabe finden. 
Großartige Leistung Männer, der FCA und alle eure ehemaligen Spieler sind stolz auf euch und wollen heute einfach nur danke sagen!

 

Bisherige Ergebnisse im Frühjahr:

SV Haus – SG Salzkammergut 0:0

SG Irdning/Wörschach – SG Salzkammergut 4:2

SG Salzkammergut – NSG Liezen 0:3

SG Salzkammergut – Wörschach/Aigen 8:2

Haus – SG Salzkammergut 0:5

SG Salzkammergut – Trieben 4:2

SG Salzkammergut – Gröbming 3:1

FC Schladming – SG Salzkammergut 0:4

SG Salzkammergut – SG Admont 3:2

U13: SV St. Gallen – FC Ausseerland 1:8

24.6.2017; Tore: Fabian Lindner; Adrian Stöckl (3), Jonas Kogler (2), Fabian Kogler, Simon Perstl, Finn-Pirmin Pilz.

 

Unsere U13 feierte zum Saisonabschluss auswärts in St. Gallen einen 8-1 Kantersieg. Damit übernahmen unsere Youngsters die Tabellenführung, könnten diese mit Schützenhilfe auch behalten, sind aber im schlechtesten Fall zumindestens Zweiter in der Endabrechnung.
Gratulation, starke Leistung!

 

Bisherige Ergebnisse im Frühjahr:

SG Irdning/Aigen – FC Ausseerland 3:3

FC Ausseerland – SG Mitterndorf/Tauplitz 1:6

FC Schladming – FC Ausseerland 1:2

SG Pruggern – FC Ausseerland 1:2

FC Ausseerland – Irdning/Aigen 3:3

FC Ausseerland – Schladming 1:2

Unser U11 ist Meister!

SG Ardning B – FC Ausseerland 2:5

7.6.2017; Nach dem Verlust der Tabellenführung durch die Niederlage in Rottenmann hat sich unsere U11 mit einem deutlichen Sieg in Ardning wieder an Tabellenführer Irdning/Aigen herangepirscht und liegt nur einen Punkt hinter Platz eins. 

 

Bisherige Ergebnisse im Frühjahr:

SV Rottenmann – FC Ausseerland 2:1

FC Ausseerland – SV Trieben 9:1

FC Ausseerland – SG Ardning 3:1

FC Ausseerland – SV Haus 4:1

Irdning/Aigen – FC Ausseerland 1:0

FC Ausseerland – Gröbming 8:0

U10: Turnierplan

28.5.2017, 10 Uhr, Grimming Stadion Bad Mitterndorf

11.6.2017, 10 Uhr, Christof Industries Arena Bad Aussee

18.6.2017, 10 Uhr, Alfred Ettlmayr Sportanlage Öblarn

U9 & U8: Turnierpläne

U9:

27.5.2017, 10 Uhr, Sportplatz Ramsau

10.6.2017, 10 Uhr, Sportplatz Lassing

24.6.2017, 10 Uhr, Stadion SC Liezen

 

U8:

Unsere U8 holte sich beim Abschlussturnier in Wörschach unter 13 angetretenen Teams den starken 5. Platz! Das Team von Sandra Schmidbauer und Gerald Marl holte in der Vorrunde zwei Siege, drei Remis und eine Niederlage und traf im Spiel um Platz 5 auf die SG Bad Mitterndorf/Tauplitz. Dort gelang dem Team die Revanche für die Niederlage im eigenen Stadion beim letztn Turnier eindrucksvoll mit einem 2:0-Erfolg.

seit 27.7.2016

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FC Ausseerland