AS Roma Jugendcamp in Bad Aussee

 

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr gastiert die Fußballschule des AS Rom auch 2017 wieder in Bad Aussee. Allen fußballbegeisterten Mädchen und Jungen im Alter von 6 bis 14 Jahren bieten wir ein tolles Trainingsprogramm. 

 

Das Trainingscamp beinhaltet folgende Leistungen:

  • Trainingsleitung (2 Einheiten pro Tag) durch einen vom AS Rom gestellten Trainer 
  • Hochwertiger AS Rom Trikotsatz von Nike
  • Spezielles Tormanntraining durch die „Just4Keepers“ Tormannschule
  • Sportgerechte Ernährung beim gemeinsamen Mittagessen
  • Attraktives Rahmenprogramm, erstmalig mit Englischunterricht als Option
  • Turnier mit Urkundenverleihung und großer Abschlussfeier

 

Trainingsbeginn ist Montag bis Freitag jeweils um 09.30 Uhr,

Ende des Camptages um 16.00 Uhr.      

 

Informationen zum Camp gibt es bei Christian Köberl, Jugendleiter FC Ausseerland, Tel: 0043/660-5629292, christian.koeberl@stmk.gv.at oder bei Martin Mulej, Sportlicher Leiter und Just4Keepers Tormannschule, Tel: 0043/660-6589987, info@j4ktorwarthandschuhe.at.

 

 

Infos & Anmeldeformular
Trainingscamp AS Roma-Flyer.pdf
PDF-Dokument [2.7 MB]

Saisonfinale & Stadionfest

 

FC Ausseerland – SC Pernegg 1:2 (0:0)

Christof Industries Arena Bad Aussee, 150 Zuschauer

Tore: Will Wallace (90.); Pascal Lipp (48., 69.)

 

Dies Saison ist vorbei und unser junges FCA-Team verabschiedete sich würdevoll mit einer guten Leistung und einem knappen 1:2 gegen Meister SC Pernegg. Herzlichen Glückwunsch an die Gäste zur starken Saison und alles Gute in Oberliga Nord!

 

Nach dem Spiel feierten Gäste und Einheimische gemeinsam beim großen Stadionfest in der Arena. Herzlichen Dank allen Gäste und natürlich auch dem FCA-Team, das einmal mehr ein großartiges Fest auf die Beine gestellt hat. DANKE!

 

Der FCA beendet damit eine Saison, die von einer neuen Spielergenerations im Ausseerland und vielen Kampfmannschaftsdebüts geprägt war, auf dem starken 7. Tabellenrang. Darauf können wir wirklich stolz sein. Da ist Erfolg im entstehen!

 

Neu: FC Ausseerland II & U7

 

Die Saison 2016/17 neigt sich dem Ende zu, das Narzissenfest steht vor der Tür, ein perfekter Zeitpunkt, zwei große Ankündigungen zu machen:


Als wir ziemlich genau vor 6 Jahren im Mai 2011 aus dem FC Altaussee und dem SV Bad Aussee den FC Ausseerland gründeten, haben wir uns als wichtigste Aufgabe gesetzt, die Jugendarbeit in den Mittelpunkt unserer Arbeit zu stellen. In der heurigen Saison 2016/17 haben sieben Nachwuchsmannschaften, unsere meisterliche Damenmannschaft und die Kampfmannschaft an den Bewerben des steirischen und oberösterreichischen Fußballverbandes teilgenommen, damit sind wir unseren Zielen schon recht nahe gekommen.


Nun folgt der nächste, große Schritt in unserem Vereinskonzept: Mit großem Stolz dürfen wir bekannt geben, dass unsere erfolgreiche U18 Mannschaft ab Sommer den Schritt in den Erwachsenenfußball wagen wird und der FC Ausseerland ab der Saison 2017/18 eine zweite Kampfmannschaft in der ersten Klasse Enns stellen wird.


Die Mannschaft wird wie schon bisher von Peter Hiesl, Helmut Pomberger und Hans Simentschitsch betreut, der gesamte Kader der U18 (die Spieler sind allesamt zwischen 15 und 18 Jahre alt) wird in die KM II hochgezogen, verstärkt mit dem einen oder anderen Routinier. Es dürfen in einer zweiten Kampfmannschaft pro Spieltag nur 3 Spieler, die älter als 23 Jahre sind, eingesetzt werden und unser Hauptziel ist es wie bisher, die jungen Spieler an die erste Mannschaft heranzuführen. Wir wollen weiterhin technisch guten, schnellen, gepflegten Fußball spielen und uns im Erwachsenenfußball behaupten, die Ergebnisse sind uns dabei nicht das Wichtigste, Ausbildung vor Ergebnis gilt nach wie vor. Zusätzlich sollen die ganz jungen Spieler die Möglichkeit haben, in einer U17 Spielpraxis zu sammeln. Die Heimspiele der KM II werden hauptsächlich im Christof Industries Seestadion Altaussee stattfinden, das eine oder andere Flutlichtspiel in der Christof Industries Arena Bad Aussee wird sicher auch dabei sein.


Am anderen Ende der Kinder- und Jugendausbildung werden wir demnächst mit einer U7 Mannschaft beginnen, unsere Damenteam Spielerinnen Vanessa Berghofer und Alexandra Machherndl werden sich um die jüngsten FCA Spieler und Spielerinnen kümmern, wir bedanken uns bei den beiden schon vorab für ihren Einsatz. Über dieses Projekt werden wir ein anderes Mal gesondert berichten und euch mit Details versorgen.

 

Meister-Damen siegen weiter

 

 

FC Ausseerland – FFHC Pichl/Ramsau 6:1

Christof Industries Seestadion Altaussee, Samstag, 20.5.2017

Tor: Johanna Hauhart (4), Manuela Grieshofer, Sabine Gruber-Greil; Miriam Wallner.

 

 

Am Samstag dem 20.05. trafen im vorletzten Spiel der Kleinfeldliga Nord die Mannschaften des FC Ausseerland und FFHC Pichl im Christof Industries Seestadion aufeinander. Die Gäste reisten als Tabellendritter an, hatten jedoch 2 Spiele weniger als die 2. platzierten Gröbminger ausgetragen. Die ersatzgeschwächten Pichlerinnen reisten aufgrund zahlreicher Verletzungen nur zu 8 an.


Die FCA Mädels mussten nur auf die erkrankte Torfrau Sabrina Kamp und die privat verhinderte Julie Huemer verzichten und hatten 6 Ersatzspielerinnen zur Verfügung. Das Spiel begann mit einer fulminanten Phase des FCA, hatten die Pichlerinnen zwar noch den ersten Torschuss zu verzeichnen, so war es Manuela Grieshofer die eine schöne Einzelaktionen zum 1:0 in der 3.Minute abschloss. Bereits 1 Minute drauf erzielte Johanna Hauhart das 2:0. In Minute 7 legte dieselbe das 3:0 nach. Bine Gruber-Greil sorgte in Minute 10 mit dem 4:0 bereits für eine frühe Vorentscheidung. Die Meisterinnen aus dem Ausseerland nahmen in der Folge etwas das Tempo heraus und verwalteten den komfortablen Vorsprung. Bis zum Ende der 1.HZ hatten zwar die Pichler Mädels auch die eine oder andere Chance, diese wurden aber von Katalin Nagy bei ihrem Debüt in Meisterschaft zu Nichte gemacht. In Minute 30 erzielte Johanna Hauhart den Treffer zum 5:0, dass Spiel schien somit entschieden.


In Hälfte zwei vermutete man ein ähnliches Spektakel wie gegen Aigen, hatte man doch auch aufgrund der besseren Auswechselbank einen physischen Vorteil. Es kam jedoch anders, die konditionell und kampfkräftig starken FFHC Damen stemmten sich vehement gegen eine noch höhere Niederlage und hatten phasenweise auch spielerische Vorteile. In Minute 56 gelang ihnen aus einem Freistoß der nicht unverdiente Anschlusstreffer durch Miriam Wallner. Bei ihrem Schuss war die Schlussfrau der Ausseerinnen machtlos, der Ball klatschte via Innenstange ins Tor. Zu mehr sollte es jedoch nicht mehr reichen. Johanna Hauhart gelang 7 Minuten vor dem Ende der Treffer zum 6:1 Endstand. Nach einem Pass in die Tiefe rannte sie allein auf das Pichler Tor und netzte trocken ein.


Gratulation den Gegnerinnen zur 2. HZ, sie mussten sich jedoch aufgrund des Powerplays in der ersten 1/4 Stunde dem Meister doch klar beugen. Bei den Heimischen ist vielleicht auch aufgrund der vielen Wechsel etwas der Spielfluß ins stottern geraten, aber so bekommen alle Mädels annähernd die gleiche Spielzeit und können sich auf verschiedenen Positionen behaupten.


Am kommenden Samstag findet das Nachtragsspiel gegen den SV Pruggern um 13:00 Uhr in Altaussee statt. Es ist gleichzeitig das letzte Spiel der Saison. Bei einem Sieg können die FCA Girlies eine perfekte Saison erreichen und ohne Punkteverlust die Meisterschaft beenden.
Die Mädels hoffen trotz des frühen Spielbeginns auf zahlreiche Unterstützung. Das Vorspiel bestreitet die U13 um 11:00 Uhr.
Im Anschluss gibt es beim E-Stollen neben dem Narzissenfigur stecken eine kleine Meisterfeier der Mädels

 

Unsere Jugendteams

U18: SG Salzkammergut – Burgkirchen/Uttendorf/Neukirchen 5:2

5.6.2017, Tore: Hartwig Seebacher (29., 34. Elfmeter), Bence Toth (40., 42.), Benjamin Grbic (38.); Said Al Nazari (55.), Abdulrahman Haidari (81.).

 

Unsere U18 spielte im Christof Industries Seestadion Altaussee gegen die SG Burgkirchen/ Uttendorf aus dem Innviertel. Vor vielen Zuschauern, manche Vereine im Mürztal wären froh darum, feierte das Hiesl- Pomberger- Simentschitsch Team einen 5-2 Erfolg. Harti Seebacher und Bence Toth erzielten je 2 Treffer, Benji Grbic traf einmal. Übernächsten Donnerstag findet das letzte Spiel der Saison, wieder zu Hause, gegen Frankenburg statt. Gebt unseren Jungs die Ehre, nächste Saison spielen unsere Youngsters im Erwachsenenfußball, wir wollen sie ein letztes Mal im Nachwuchsbereich anfeuern und siegen sehen! Am Frohnleichnamsfeiertag um 14 Uhr in Altaussee!

 

Bisherige Ergebnisse im Frühjahr:

SG Stein/Wolfern/Sierning – SG Salzkammergut 2:2

Union Dietach – SG Salzkammergut 5:0

SG Salzkammergut – SV Ried B 1:2

St. Valentin/Kronstorf – SG Salzkammergut 2:3

SG Salzkammergut – Dorf/Lambrechten/Taiskirchen 5:1

Hellmonsödt – SG Salzkammergut 2:0

U16: SG Trieben – SG Salzkammergut 2:4

9.6.2017; Tore: Raffael Thalhammer, Michael Kraft (ET); Adrian Leitner, Adrian Demmel, Johanna Hauhart (Elfmeter), Dejan Mitrovic.

 

Unsere U16 beendete mit einem 4:2-Sieg in Trieben die Saison auf dem hervorragenden zweiten Platz, Gratulation dafür. Nach dem Spiel wurden dann trotzdem einige Tränen zerdrückt, weil das Trainerteam Markus Tanzmeister und Christian Köberl, die unsere Jungkicker seit der U7 bestens betreuen, ihre Trainertätigkeit beendeten. Sie haben hervorragende Arbeit geleistet, ein erster Teil ihrer Schützlinge hat es bereits in die Kampfmannschaft geschafft, der überwiegende Teil spielt schon in der U18 und in der nächsten Saison in einer der zwei Kampfmannschaften und aus den jüngeren Spielern haben sie eine gute Mannschaft geformt, die zu den besten in der Region zählt. Dafür gebührt euch nicht nur großer Respekt, der FCA bedankt sich für eure tolle Arbeit und es erfüllt uns mit Freude und Stolz, wie weit ihr unsere/ eure Spieler gebracht habt. Für euch hat unser Motto Ausbildung vor Ergebnis immer gezählt, wir haben mit diesem Team über all die Jahre immer in einer zumindestens ein Jahr älteren Nachwuchsliga gespielt und damit nicht immer die besten Platzierungen, aber eine tolle Ausbildung erreicht. Und wenn es jetzt ein großer Teil eurer Burschen in eine der beiden Kampfmannschaften schafft, ist das eine ganz tolle Leistung. 


Christian bleibt uns ja als Nachwuchsleiter erhalten, und für Markus wird sich nach einer (hoffentlich kurzen) Pause sicher auch wieder eine Aufgabe finden. 
Großartige Leistung Männer, der FCA und alle eure ehemaligen Spieler sind stolz auf euch und wollen heute einfach nur danke sagen!

 

Bisherige Ergebnisse im Frühjahr:

SV Haus – SG Salzkammergut 0:0

SG Irdning/Wörschach – SG Salzkammergut 4:2

SG Salzkammergut – NSG Liezen 0:3

SG Salzkammergut – Wörschach/Aigen 8:2

Haus – SG Salzkammergut 0:5

SG Salzkammergut – Trieben 4:2

SG Salzkammergut – Gröbming 3:1

FC Schladming – SG Salzkammergut 0:4

SG Salzkammergut – SG Admont 3:2

U13: SG Irdning/Aigen – FC Ausseerland 3:3

8.6.2017; Tore: Lukas Zeiringer, Johannes Knapp, Robert Schwab; Adrian Stöckl, Philipp Hödl, Simon Perstl.

 

Hart erkämpftes 3:3 in Irdning, das Simon Perstl erst durch ein Last-Minute-Tor sicherte. Stark!

 

Bisherige Ergebnisse im Frühjahr:

FC Ausseerland – SG Mitterndorf/Tauplitz 1:6

FC Schladming – FC Ausseerland 1:2

SG Pruggern – FC Ausseerland 1:2

FC Ausseerland – Irdning/Aigen 3:3

FC Ausseerland – Schladming 1:2

U11: SG Ardning B – FC Ausseerland 2:5

7.6.2017; Nach dem Verlust der Tabellenführung durch die Niederlage in Rottenmann hat sich unsere U11 mit einem deutlichen Sieg in Ardning wieder an Tabellenführer Irdning/Aigen herangepirscht und liegt nur einen Punkt hinter Platz eins. 

 

Bisherige Ergebnisse im Frühjahr:

SV Rottenmann – FC Ausseerland 2:1

FC Ausseerland – SV Trieben 9:1

FC Ausseerland – SG Ardning 3:1

FC Ausseerland – SV Haus 4:1

Irdning/Aigen – FC Ausseerland 1:0

FC Ausseerland – Gröbming 8:0

U10: Turnierplan

28.5.2017, 10 Uhr, Grimming Stadion Bad Mitterndorf

11.6.2017, 10 Uhr, Christof Industries Arena Bad Aussee

18.6.2017, 10 Uhr, Alfred Ettlmayr Sportanlage Öblarn

U9 & U8: Turnierpläne

U9:

27.5.2017, 10 Uhr, Sportplatz Ramsau

10.6.2017, 10 Uhr, Sportplatz Lassing

24.6.2017, 10 Uhr, Stadion SC Liezen

 

U8:

26.5.2017, 16 Uhr, Athletic Area Schladming

9.6.2017, 17 Uhr, Christof Industries Arena Bad Aussee

23.6.2017, 10 Uhr, Au-Stadion Wörschach

 

 

Alle Jugenspielerinnen und -spieler, die im Pflückeinsatz waren, haben von unseren Freund und Unterstützer Willi Temmel von der Kur-Konditorei Lewandofsky-Temmel in Bad Aussee einen Eisgutschein erhalten!

 

Vielen Dank dafür, lieber Willi!

1:1 in Haus

 

 

SV Union Haus – FC Ausseerland

Ennsboden Arena, Samstag, 3. Juni, 17 Uhr,

Tore: Markus Stuhlar (58. ET); Michael Machherndl (2.)

 

 

In der vorletzten Runde der Saison 2017/18 traf der FCA im Bezirksderby auswärts auf den SV Union Haus. Die Vorzeichen waren alles andere als günstig, Marino Banovac, Anto Veselcic und Alex Pushkin gesperrt, Dani Buchner nach seiner Leistenoperation ausser Gefecht und auch Harti Seebacher war immer noch rekonvaleszent, er trainierte aber zumindestens dies Woche erstmals wieder mit der Mannschaft.


Besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen, nachdem die halbe Standardverteidigung fehlte, gab unser langjähriger Kapitän und sportlicher Leiter Georg Petritsch ein Kurzzeitcomeback und machte seine Sache in der Innenverteidigung gemeinsam mit dem nach mehrwöchiger Verletzungspause gerade erst fit gewordenen Markus Stuhlar ausgezeichnet. Das Spiel selber begann mit einem Knalleffekt, in der zweiten Minute ein weiter Ball auf die linke Außenbahn zu Michael Machherndl, die Hauser Hintermannschaft gedanklich noch in der Kabine, Machherndl behielt die Nerven und schob den Ball am herauseilenden Torhüter ganz cool ins lange Eck. Due Führung gab den Ausseern viel Selbstvertrauen, die Hauser vorerst nur aus Standards gefährlich. Die einzig brenzlige Situation entstand, als ein Klärungsversuch den eigenen Mann traf und der Querschläger das Lattenkreuz küsste.Nach 10 Minuten der nächste Aufreger, der Hauser Stürmer Eisl rutschte in den herausgeeilten Torhüter Marco Rüscher und traf unseren Schlussmann an der Brust und mit dem anderen Knie am Kinn. Nach einer Behandlungspause und gelb für Eisl ging es mit Brummschädel aber weiter. In Minute 25 die nächste ungeplante Umstellung, Niko Eder musste mit Leistenproblemen ausgetauscht werden, Kevin Steiner kam in die Partie. Die Hauser anschließend mit mehr Ballbesitz, die Ausseer Defensive hatte aber eigentlich alles ganz gut im Griff, vor allem Torhüter Marco Rüscher spielte eine ganz starke Partie und hielt seinen Kasten vorerst mit guten Paraden sauber. Kurz vor der Halbzeit die nächste knifflige Situation, ein weiter Ball auf Klaus Mayerl, Torhüter Rössler hatte den Ball bereits unter Kontrolle, der Stürmer versuchte, ihm den Ball noch aus den Armen zu spitzeln und traf ihn dabei an der Brust. An sich eine Kopie der Situation aus Minute 10, doch nach heftigen Protesten des Hauser Trainers und Fifa Referees gab es glatt Rot für den Ausseer. Ob man jungen Schiedsrichtern einen Gefallen damit tut, wenn man bewusst oder unbewusst von einem Schiedsrichterkollegen/ Vorbild unter Druck gesetzt wird, sei dahingestellt, die Konstellation ist jedenfalls immer eine ungute. Mit der 1-0 Führung ging es in die Pause, nach Seitenwechsel erhöhten die Hauser den Druck, vor allem die Standards waren stets brandgefährlich. Marco Rüscher wurde immer mehr zum Fels in der Brandung, er hielt sein Team mit ganz starken Reaktionen im Spiel. In Minute 58 ein Freistoß aus dem Halbfeld, der Ball wurde per Kopf an die Stirn von Innenverteidiger Markus Stuhlar gelenkt und dessen Klärungsversuch fiel über die Verteidigung und den Torhüter zum mittlerweile verdienten Ausgleich ins Tor.


Da weitere Spiel entwickelte sich zum offenen Schlagabtausch, die Hauser dominierten und scheiterten immer wieder am überragenden Marco Rüscher und seinen Vorderleuten, auf der anderen Seite der FCA aus Kontern immer wieder brandgefährlich. Der 15 Jährige Daniel Salatovic, kurz zuvor zu seinem Kampfmannschaftsdebüt eingewechselt, scheiterte aber ebenso wie Kevin Steiner und zwei Mal Ali Pomberger. Auf der anderen Seite hielt Marco Rüscher einen tollen Freistoß aus halbrechter Position mit einer Glanzparade. Nach 93 Minuten war dann Schluss, das Remis leistungsgerecht und alles in allem auch verdient. Die FCA Kicker mit einer ganz starken kämpferischen Leistung mehr als eine Halbzeit zu zehnt hätten sich bei den Konterchancen noch mit dem Siegtreffer belohnen können, andererseits hielt der starke Rüscher auch die schwierigsten Bälle und damit das Remis fest. Wenn man die vielen Ausfälle betrachtet, sicher ein gewonnener Punkt und eine charakterlich einwandfreie Leistung aller Kaderspieler.

 

seit 27.7.2016

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FC Ausseerland