Auch die FCA-Damen sind erfolgreich!

DFC Pichl/Ramsau – FC Ausseerland 1:3

Tore: Theresa Gruber (2), Manuela Grieshofer.

 

Jetzt ist es so weit! Unsere Mädels konnten den ersten Meisterschaftssieg einfahren. Die Spielerinnen rund um Kapitänin Vanessa Berghofer gewannen auswärts gegen die Spielgemeinschaft Pichl/Ramsau 3:1. Die FCA Mädels gingen durch einen Gewaltschuss von Manuela Grieshofer ins linke Kreuzeck in Führung. Diesen Treffer konnte die Spielgemeinschaft noch egalisieren, nach der Pause war es zwei Mal Theresa Gruber die zum 2:1 ein Laufduell gewann und eiskalt abschloss. Das 3:1 war eine etwas glücklich abgerissene Flanke, welche sich unhaltbar ins lange Kreuzeck senkte.

 

Den Mädels gebührt ein Pauschallob, waren sie doch mit nur 2 Ersatzspielerinnen bei ungewöhnlich warmen Temperaturen angereist. Diese Leistung macht Lust auf mehr und die gesamte Mannschaft ist motiviert bis in die Haarspitzen.

Unser Mädels feierten ihren ersten Meistschaftssieg!

Nächster Sieg! Der FCA gewinnt auch in Kindberg.

FC Kindberg-Mürzhofen II – FC Ausseerland 1:4 (0:3)

Tore: Gerhard Weissenbacher (20., 80.), William Wallace (6.), Simon Mulej (30.)

 

zum Liveticker  zur Tabelle   zum Spielbericht

 

Nach dem starken Auftritt gegen Schladming zeigte unser Team auch in Kindberg eine sehr beachtliche Leistung. Neben den beiden zuletzt gesperrten bzw. verhinderten Alex Pushkin und Michael Stögner war dieses Mal auch wieder Youngster Niko Eder von Beginn an mit dabei. Bereits nach acht Minuten traf unser neuer Torjäger vom Dienst Will Wallace zur Führung. In Minute 20 legte Gerhard Weissenbacher nach und nur zehn Minuten später erhöhte Simon Mulej auf 0:3. Damit war die Partie bereits nach einer halben Stunde gelaufen. Zehn Minuten vor Spielende setzte Gerhard Weissenbacher mit dem 0:4 noch einen weiteren Treffer drauf, ehe die Gastgeber kurz vor Spielende noch zum Ehrentreffer kamen.

 

Wieder stark, wieder erfolgreich – so kann's weitergehen! Bravo Jungs!

Verdienter Derbysieg gegen Tabellenführer Schladming

FC Ausseerland – FC Schladming 3:1 (1:0)

Tore: Simon Mulej (38.), William Wallace (51.), Valentin Eder (89.)

 

zum Liveticker   zur Tabelle   zum Spielbericht

 

Martin Mulej feierte mit 39 Jahren sein Comeback und zeigte mit starken Paraden, dass seine Schüler der Tormannschule viel von ihm lernen können.

Der FCA schlägt Tabellenführer Schladming! Dabei waren die Vorzeichen alles andere als brauchbar. In unserem Team fehlten die Verletzten Roland Planitzer und Michael Haunold, der gesperrte Alex Pushkin und der aufgrund seines Studiums verhinderte Keeper Michael Stögner. Dafür feierten der 15-jährige Klaus Mayerl und der 16-jährige Niko Eder ihr Debüt in der Startelf. Im Tor wurde unser sportlicher Leiter Martin Mulej reaktiviert.

 

Zu allem Überdruss verletzte sich Brani Cavic bereits in der fünften Minute und wurde durch Youngster Matthias Machherndl ersetzt. Dann sah auch noch Klaus Mayerl in der 33. Minute die gelb-rote Karte und der FCA musste gegen Schladming, das auswärts bislang noch keinen Punkt abgegeben hatte, mit nur zehn Mann spielen.

Jubel nach dem erlösenden 3:1 durch den erst kurz zuvor eingewechselten Valentin Eder in der 89. Minute.

Das Spiel war dann aber allen Vorzeichen zum Trotz das komplette Gegenstück zum 1:4 gegen St. Gallen. Unsere Jungs kämpften um jeden Ball und ließen Tabellenführer Schladming nie wirklich ins Spiel kommen. Selbst in nummerischer Unterlegenheit hatte unser Team gute Chancen. In der 38. Minute verwertete der starke Simon Mulej eine gefühlvolle Maßflanke von Dani Buchner per Kopf zur Führung.

 

Nach der Pause kam Schladming zwar besser ins Spiel, doch ein schwerer Patzer von Keeper Krenn ermöglichte dem FCA das 2:0. Er ließ einen eher gemütlich anmutenden Schuss von William Wallace durch seine Hände ins Tor passieren. Erst in der 81. Minute gelang Schladming der Anschlusstreffer. Mitten in der finalen Offensive der Gäste spitzelte der kurz zuvor eingewechselte U17-Spieler Valentin Eder den Ball schließlich zum entscheidenden 3:1 ins Tor.

 

Ganz starker Auftritt unserer Jungs. Speziell die Jugendspieler legten heute eine sehr beachtliche Talentprobe ab! Hut vor der Leistung der gesamten Mannschaft! Gute Besserung an Brani Cavic!

Aktuelle Ergebnisse

Damen: SV Aigen – FC Ausseerland 1:0 (0:0)

Damen-Kleinfeldliga Enns
Bittere 0:1 Niederlage unserer Mädels im Nachtragsspiel der Kleinfeldliga Nord gegen Aigen. Nach einem ausgeglichen Match mit Chancenübergewicht der FCA Girls war uns wie schon im Herbst Fortuna nicht hold. Der Gegentreffer fiel in der letzten Spielminute aus einem Freistoß. Es gebührt der ganzen Mannschaft ein Pauschallob. Jetzt gilt es nur nicht die Köpfe hängen zu lassen und konstant weiterzuarbeiten.

 

U17: SG Salzkammergut – ATSV Sattledt 1:3 (0:1)

OÖ Oberliga Süd
Tor:
Klaus Mayerl (86.); Adem Acuma (22., 63., 68.)

 

Von Beginn an entwickelte sich eine ausgeglichene kampfbetonte Partie, wobei beide Mannschaften auch spielerisch überzeugen konnten. Im Gegensatz zur Heimmannschaft waren die Gäste aber effektiver im Verwerten ihrer Torchancen. Trotz starker Leistung gab es daher für die SG Salzkammergut die zweite vermeidbare Niederlage. Schade, aber in dieser starken Liga müssen wir (noch) etwas Lehrgeld zahlen.

 

U15: SG Salzkammergut – NZ Salzatal 0:4 (0:2)

Tore: Daniel Fröis (4., 46., 66.), Fabian Auer (5., Elfmeter)

 

Die Heimmannschaft begann nervös und musste aus zwei individuellen Fehlern zwei schnelle Gegentore hinnehmen. Dann fingen sich die Gastgeber und beherrschten weitgehend das Spiel. Es wurden auch schöne Kombinationen gezeigt. Lediglich der Abschluss ließ zu wünschen übrig. Nach Seitenwechsel änderte sich nichts. Die SG Salzkammergut spielte und die Gäste erzielten die Tore. Die Abschlussschwäche der Heimmannschaft gipfelte in der 2. Halbzeit sogar in zwei vergebenen Elfmetern.

 

U13: SG Wörschach – SG Salzkammergut 1:2 (0:1)

Tore: Marco Müller (58.); Michael Kraft (19.), Dorian Martinovic (65.)

 

Die Gäste begannen stark, konnten aber zu Beginn ihre Möglichkeiten nicht nützen. Nach 20 Minuten gelang aber der verdiente Führungstreffer. Nach Seitenwechsel wurde die Heimmannschaft etwas stärker. Dem kurzzeitigen Ausgleich folgte aber kurz danach die neuerlich Führung der SG Salzkammergut. Diese wurde dann trocken nach Hause gespielt.

 

 

U11: FC Ausseerland – SV St. Gallen 3:0 (2:0)

Tore: Adrian Stöckl (2), Florian Hocker

 

Von Beginn an zeigte die Heimmannschaft, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen will. Die Gäste wurden in deren Hälfte regelrecht eingeschnürt. Nach einer schönen Kombination gelang auch bald der Führungstreffer. Noch vor der Pause wurde die Führung ausgebaut. Obwohl die Gäste in der zweiten Halbzeit stärker wurden, gab es schlussendlich nie einen Zweifel über den Sieger. Kurz vor Schluss gab es sogar noch den 3. Treffer für den FC Ausseerland.

AC Milan Trainingscamp im Ausseerland

 

In den Sommerferien gastiert die Fussballschule des erfolgreichen italienischen Vereins wieder in Altaussee. Eine tolle Gelegenheit für alle fußballbegeisterten Mädchen und Jungen im Alter von 6 bis 14 Jahren, neue Trainingsinhalte zu lernen und ihre Technik weiter zu verbessern. Im Rahmen des Trainingscamps bieten wir mit der „Just4Keepers“ Tormannschule wieder ein professionelles Tormanntraining an (siehe Anmeldeformular Tormänner). Ein gemeinsames Mittagessen und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm runden den Trainingstag ab.
 

Das Trainingscamp beinhaltet folgende Leistungen: 

 

 Trainingsleitung (2 Einheiten pro Tag) durch einen vom AC Milan gestellten Trainer 

 

 Hochwertige adidas A.C. Milan-Sportbekleidung: 1 Trikot schwarz/rot, 1 Short, Stutzen 

 

 Bustransfer zum Mittagessen ins Parkschlössl und zurück 

 

 Sportgerechte Ernährung 

 

 Attraktives Rahmenprogramm (Sportquiz, Olympiade, und vieles mehr) 

 

 Turnier mit Urkundenverleihung und große Abschlussfeier 

 

Trainingsbeginn ist am Montag bis Freitag jeweils um 09.30 Uhr, Ende des Camptages um 16.30 Uhr. 

Weitere Infos und Anmeldung
Trainingscamp AC Milan-Plakat.pdf
PDF-Dokument [377.9 KB]
Weitere Infos und Anmeldung zum Torhütercamp
Trainingscamp J4K-Plakat.pdf
PDF-Dokument [357.1 KB]